Skip to main content
Skip table of contents

Video-Außensprechstelle (550-2200X)

Beschreibung

Über diese Video-Außensprechstelle für Einbau kann der Bewohner einen Besucher sehen und mit ihm kommunizieren. Wenn ein Türschloss mit der Niko Home Control-Installation gekoppelt ist, kann der Bewohner dem Besucher auch den Zutritt gewähren. Gleichzeitig kann er eine manuelle Aktion aktivieren, die mit der Klingel oder dem eingehenden Anruf verbunden ist. Diese Außensprechstelle ist mit einer oder zwei beleuchteten Sensortasten erhältlich. Es gibt immer eine geeignete Alternative für eine Vielzahl von Situationen.

  • ein Privathaus

  • ein Haus mit einem privaten und einem gewerblichen Teil

Übersicht

Betrieb

Wenn der Besucher durch Drücken einer der Sensortasten anruft, werden die HD-Kamera und die Vollduplex-Sprechverbindung aktiviert. Der Besucher hört automatisch die Warteschleifenmusik von Niko als Bestätigung des Anrufs. Die Sensortasten sind Piezotasten, die verschleiß- und vandalismusresistent sind. Sie reagieren sogar, wenn der Besucher Handschuhe trägt. 

Über den connected Controller wird der Anruf an den Niko Home Control-Touchscreen und eventuell auch an das Smartphone oder Tablet mit Android- oder iOS-App gesendet. Die letzten 20 Anrufe werden auf dem Touchscreen gespeichert, sodass Sie sehen können, wer in der Nähe Ihrer Tür war. Wir empfehlen, in jeder Installation mindestens einen Touchscreen zusätzlich zu den Smartphones und/oder Tablets zu verwenden, da ein kabelgebundenes Gerät zuverlässiger ist als ein Mobilgerät. Der connected Controller fungiert als SIP-Server (Telefonzentrale). Sie Connected Controller.


Auf dem Touchscreen kann der Bewohner:

  • sehen, wer vor der Tür steht (HD-Kamera).

  • den Anruf annehmen oder ablehnen.

  • mit dem Besucher kommunizieren. Dank der Vollduplex-Sprachverbindung ist das Sprechen in zwei Richtungen gleichzeitig möglich und es gibt keine Unterbrechungen im Sprachverkehr. Störende Umgebungsgeräusche werden auf ein Minimum reduziert.

  • den Besucher eintreten lassen, wenn ein Türschloss mit der Niko Home Control-Installation gekoppelt ist.

  • die Sprachlautstärke des Besuchers regulieren.

  • die Lautstärke des eigenen Mikrofons einstellen (stummschalten, Stummschaltung aufheben).

  • sehen, wer an der Tür war, da die letzten 20 Anrufe gespeichert werden.

  • eine manuelle Niko Home Control-Aktion auslösen, wenn diese Aktion mit einer Klingel verbunden ist. So kann er zum Beispiel das Garagentor öffnen oder die Beleuchtung in der Einfahrt einschalten, wenn der Anruf eingeht.

  • die Call-and-come-in-Funktion zu aktivieren, die es ermöglicht, das Schloss der Tür zu entriegeln, wenn die Klingel betätigt wird. Kunden oder Patienten können so das Wartezimmer der Arztpraxis betreten, ohne dass jemand die Tür manuell aufschließen muss. Auf dem Touchscreen wird deutlich angezeigt, wenn diese Funktion aktiv ist.

  • Anzeige der Anrufliste mit Bildaufnahme der Besucher (auch in der Niko Home-App möglich)

  • Überwachung der Tür mit der Funktion „Späh-Funktion“ (mit Bildaufnahme der Besucher) (auch über die Niko Home-App möglich)

Installation

Anschlussplan

Bus-Verkabelung (PoE)                                                                                                   Herkömmliche Verkabelung (PoE)
Bus-Verkabelung (24 V)                                                                                                   Herkömmliche Verkabelung (24 V)

In eine Installation mit herkömmlicher Verkabelung, kann der intelligente Hub nicht über WLAN mit der Video-Außensprechstelle verbunden werden. Es muss über ein Ethernet-Kabel (kabelgebunden) angeschlossen werden.

Abmessungen

Anschließen und Montieren der Video-Außensprechstelle


  • Jede Video-Außensprechstelle kann nur an eine Niko Home Control-Installation angeschlossen werden.

  • Der Bewohner muss über ein gesichertes WLAN verfügen (wenn die Anwendung Niko Home Control verwendet wird).

  • Es dürfen höchstens 3 Video-Außensprechstellen pro Niko Home Control-Installation angeschlossen werden.

  • Schließen Sie bis zu 10 Niko Home Control IP-Geräte (Touchscreen, Smartphone, Tablet) an die Installation an.

  • Das Namensschild muss installiert sein, um eine gute Gesprächsqualität zu gewährleisten.


  1. Bauen Sie die Unterputzdose für die Video-Außensprechstelle in die Außenwand ein.

  2. Verlegen Sie ein Kabel mit verdrillter Leitung (UTP, FTP oder STP) zur Unterputzdose.

  3. Verbinden Sie die Adern des Kabels mit der Steckklemme der Video-Außensprechstelle.

  4. Befestigen Sie das Kabel im Kabelbinder (Zugentlastung).

  5. Bringen Sie die Video-Außensprechstelle mit Schrauben in der Unterputzdose an. Beachten Sie den Biegeradius des Kabels mit verdrillter Leitung.

  6. Gravieren Sie den vom Benutzer gewählten Text in Spiegelschrift auf der Rückseite des Namensschilds ein (siehe Abbildung).

  7. Bringen Sie das Namensschild mit dem mitgelieferten doppelseitigen Klebeband an.

  8. Bringen Sie an der Seite des Schaltschranks einen RJ45-Stecker gemäß der Norm T568B am Kabel an. Verbinden Sie den RJ45-Anschluss mit dem Ausgang des PoE-Netzteils. Das PoE-Netzteil fungiert als Stromversorgung für die Video-Außensprechstelle.

  9. Verwenden Sie ein Patchkabel RJ45-RJ45, um das PoE-Netzteil mit dem RJ45-Port 1,2 oder 3 des connected Controller zu verbinden (eventuell mit einem zusätzlichen Schalter).

Anschließen des Touchscreens siehe Touchscreen.

Sobald Sie die Installation abgeschlossen haben, schalten Sie das Gerät ein, um die Einstellungen der Video-Außensprechstelle zu programmieren. Nach etwa 1 Minute hören Sie einen kurzen Signalton an der Video-Außensprechstelle. 

Programmieren der Video-Außensprechstelle

Sie programmieren die Video-Außensprechstelle unter Verwendung einer erweiterten Aktion in der Niko Home Control-Programmiersoftware.
Für jede erweiterte Aktion wählen Sie eine Sensortaste auf der Video-Außensprechstelle, die Sie mit einer Klingel/Türschloss/Aktion usw. verbinden. In dieser Aktion legen Sie den Klingelton für die Wartemusik, die Klingeldauer und das Türschloss fest. Zu guter Letzt können Sie auch festlegen, dass ein abgewiesener Anruf auf allen anderen vernetzten Geräten (App und Touchscreens) ignoriert wird. Weitere Informationen zu diesen erweiterten Aktionen finden Sie im Handbuch der Niko Home Control II Software.

Fehlersuche

Der Besucher hört die Niko-Wartemusik nicht.

Mangelnder Kontakt an einer Anschlussklemme

Überprüfen Sie die Anschlüsse der Kabel an den Anschlussklemmen

Falsche Verbindung

Prüfen Sie, ob die Kabel korrekt angeschlossen sind:

  • vom „OUT“-Anschluss des PoE-Netzteils zur Video-Außensprechstelle.

  • vom „IN“-Anschluss des PoE-Netzteils zum RJ45-Anschluss 1, 2 oder 3 des connected Controllers.

Die beiden grünen LEDs an den Anschlüssen des PoE-Netzteils müssen leuchten.

Der Bewohner erhält kein Rufsignal von der Video-Außensprechstelle auf seinem Touchscreen, Smartphone oder Tablet. Er hört nur ein kurzes Audiosignal (+/- 1s) an der Video-Außensprechstelle.

Schlechtes oder fehlendes WLAN

Prüfen Sie, ob:

  • das richtige WLAN ausgewählt wurde.

  • die Signalstärke des WLANs ausreicht.

Veraltetes Betriebssystem

Stellen Sie sicher, dass eines der folgenden Betriebssysteme installiert ist:

  • iOS Version 6.0 (oder höher)

  • Android Version 4.0 (oder höher) für Video und Audio (Android Version 2.3 nur für Audio)

Die Audio- und Videoqualität ist minderwertig

Schlechtes WLAN

Prüfen Sie, ob die Signalstärke des WLANs ausreicht.

Überlastetes Netzwerk


Mangelnder Kontakt an einer Anschlussklemme

Überprüfen Sie die Anschlüsse der Kabel an den Anschlussklemmen.

Bei einem eingehenden Anruf werden keine Türen auf dem Bildschirm angezeigt.

Kein Türschloss ist mit der erweiterten Aktion verbunden.

Konsultieren Sie das Niko Home Control II-Softwarehandbuch.

Der Bewohner erhält kein Video- oder Anrufsignal.

Die Niko Home Control-Anwendung ist vollständig heruntergefahren.

Öffnen Sie die Niko Home Control-Anwendung. Lassen Sie die Niko Home Control-Anwendung immer im Hintergrund laufen.

Der Bewohner sieht das Videosignal, hört aber das Anrufsignal nicht.

Die Stummschaltfunktion (Ton aus, Ton ein, Aufheben der Stummschaltung) des Touchscreens, des Smartphones oder des Tablets ist aktiviert.

Schalten Sie diese Option des Gerätes ab.


Technische Daten

Video-Außensprechstelle

  • Versorgungsspannung: 48 V DC ± 10 %

  • Leistungsaufnahme: 5 W

  • Umgebungstemperatur: -30 - 60 °C

  • Abmessungen Unterputzdose: 239 x 89 x 47 mm (H x B x T)

  • Abmessungen Außensprechstelle: 256 x 110 mm (H x B)

  • Auflösung HD-Kamera: 720 horizontale TV-Zeilen

  • Kamerawinkel: 130°

  • Lichtempfindlichkeit: 1 Lux

  • Montage: Unterputzmontage

  • Schutzart: IP53

  • CE-Kennzeichnung

PoE-Stromversorgung

  • geeignet für Touchscreen (550-20102) und Video-Außensprechstelle (550-22001 und 550-22002)

  • Typ IEEE 802.3af

  • Eingangsspannung: 96 - 264 Vac

  • Ausgangsspannung: 48 V

  • Ausgangsleistung: 15,4 W

  • Dateneingang über RJ45-Port

  • Daten- und Spannungsausgang über RJ45-Port

  • LED-Anzeige:

    • LED 1 (AN): grün bei korrekter Eingangsspannung

    • LED 2 (FEHLER): rot bei Fehlermeldung

    • LED (VERBINDUNG): grün bei korrekter Erkennung und Verbindung

  • Betriebstemperatur: 0 – 40 °C

  • Lagertemperatur -25 – 65 °C

  • Abmessungen: 36 x 65 x 140 mm (H x B x T)

  • CE-Kennzeichnung

JavaScript errors detected

Please note, these errors can depend on your browser setup.

If this problem persists, please contact our support.