Skip to main content
Skip table of contents

Programmieren des Tasters mit LED(s) und Komfort-Sensoren

Temperatur- und Feuchtigkeitssensor

Der Temperatursensor kann als Eingang für eine Multi-Zonen-Steuerung (Heizung/Kühlung und Lüftung) programmiert werden und ermöglicht die Steigerung der Energieeffizienz bei gleichzeitiger Erhaltung des Gesamtkomforts.
Darüber hinaus können die Temperaturwerte als Eingabe in einer Bedingung verwendet werden. Ab 2.20 können auch Feuchtigkeitswerte verwendet werden.
Fügen Sie einfach einen (oder beide) Wert(e) in die IF-Anweisung ein.

Ab Version 2.20 der Programmiersoftware können Sie die Temperatur-/Luftfeuchtigkeitswerte in der Niko Home-App anzeigen.
Sie müssen lediglich die Visualisierung für ein Mobil-App-Profil im Menü „Übersicht“ aktivieren.
Mit dieser Funktion kann die Temperatur angezeigt werden, wenn noch keine Taste für eine „Klimasteuerung“ vorhanden ist.

Sie können den Temperatur- oder Luftfeuchtigkeitssensorwert eines bestimmten Tasters auf dem Digital black anzeigen lassen.
Verwenden Sie die Niko Home-App, um diese Ansicht in den Visualisierungseinstellungen des betreffenden Digital black auszuwählen.

Tastenfunktion

Verwenden Sie die Niko Home Control-Programmiersoftware, um jeder Bedientaste eine Basisaktion oder eine Routine zuzuweisen. 

Verhalten der Feedback-LED

Konfigurieren Sie das Verhalten der Feedback-LED für eine Basisaktion in der Niko Home Control-Programmiersoftware. Sie kann eingestellt werden, um:

  • entweder direktes oder invertiertes Feedback zu einer Basisaktion/Routine zu geben

  • als Orientierungslicht zu dienen (= „Immer EIN“)

  • „Immer EIN“

  • „Immer AUS“

Das Standardverhalten der Feedback-LED wird durch die Art der mit einer Bedientaste verknüpften Basisaktion/-routine bestimmt.
Beachten Sie, dass einige spezielle Routinen ein festgelegtes LED-Verhalten haben.

Physische Tastenadressierung

Jede Bedientaste hat eine eindeutige Adresse und muss einer in der Programmiersoftware angelegten Taste zugewiesen werden.
Diese Adresse wird in der Adressierungsphase durch Drücken einer der Bedientasten registriert.
Über einen Upload wird sie im Connected Controller für den weiteren Betrieb gespeichert.

JavaScript errors detected

Please note, these errors can depend on your browser setup.

If this problem persists, please contact our support.